Thierry
van Reine

Eins ist bei Thierry van Reine sofort klar: wenn er sich etwas in den Kopf gesetzt hat, zieht er es durch bis es klappt.
Diese Eigenschaft brachte ihm schon die nötigen Erfolge in einigen Disziplinen.
2015 wurde Thierry bei der Sichtung für den KNHS Talentenplan sowohl für die Dressur als auch für das Eventing vorgeschlagen. Er hat sich für Eventing entschieden, eine Disziplin die sehr gut zu seinem Ponyhengst Zapp passte. “Meine Pony Laufbahn konnte ich 2016 mit Zapp und dem 2. Platz auf der Niederländischen Landesmeisterschaft in Barchem recht gut abschließen”, sagt Thierry. Dann kam über Martin Lips das Pferd Piet ins Spiel und dann es ging direkt international weiter: 2017 ritt Thierry mit ACSI Piet im Niederländischen Juniorenteam für die EM in Millstreet, und 2018 in Fontainebleau.

Thierry van Reine

2019 will Thierry mit Blick auf die EM im eigenen Land, in Maarsbergen,  möglichst viel mit seinen super Pferden lernen und im YR-Team reiten.

Over Thierry van Reine
Name

Van Reine

Vorname

Thierry Xavier

Geburtstag

04-02-2000

Familienstand

ledig

Wohnort

Herveld

Sponsor

ACSI

Co-Sponsor

BR

Disziplin

Eventing Young Riders

KNHS Talententeam

Member of talent plan 2015, Team Member Category Ponies 2016, Category Juniors 2017, 2018.

Trainers

Alice Naber-Lozeman (cross), Cees de Feijter (jumping), Marrigje van Baalen (dressage)

Groom

mother Sabine van Reine

Veterinarian

Edouard Adriaensen

Team veterinarian

Justin Maarse

Farrier

Dirk Jan de Kievit

Physiotherapist

Jarko Dun

National Coach

Marcelle de Kam

Training schedules

Carolien Munsters van Moxie Sport

ACSI Harry Belafonte

(Heraldix xx Zamiro x Weinstern, brown gelding 2003, breeder Karl-Heinz & Christa Backhaus), owners Ramon and Sabine van Reine.

ACSI Piet

(exGlyborg, Obourg x Diplomatique, gelding, fox, 2006, BWP, breeder Luc van Hooydonck, Belgium), owners Ramon and Sabine van Reine.

ACSI Green Arrow

(exGudo Mascha V, Arthos R x Derrick x Lector, KWPN, gelding fox 2011, breeder H. Visscher, Rouveen), owners Ramon and Sabine van Reine.

Stand KNHS
Bekijk stand
Internationale stand FEI
Bekijk stand
EK Jr Fontainebleau 2018
Bekijk stand
Watch Thierry at the KNHS
Bekijk artikel
See Thierry's ranking at the International equestrian sport association FEI
Bekijk artikel
Results European Championships Jr Millstreet 2017
Bekijk artikel
Results European Championship Jr. Fontainebleau 2018
Bekijk artikel
ACSI Harry Belafonte to Van Reine (Oct 2018)
Bekijk artikel
Alice Naber thanks ACSI Harry Belafonte
Bekijk artikel
Thierry van Reine catches eventing bug (2015)
Bekijk artikel

Seine Pferde

Thierry van Reine trainiert hart, um Piet zu verbessern. “Eigentlich ist Piet sehr sensibel. Er hat so seine Eigenheiten. Springen fand er ziemlich lästig und in der Dressur ist er auch nicht sehr einfach. Allerdings hat er sich durch das Springtraining auch direkt verbessert! Piet ist durch seinen Charakter was ganz besonderes für mich. Er hat soviel Spaß an dem was er macht und will immer für einen arbeiten!”, so Thierry.
Dass Thierry seit November 2018 ACSI Harry Belafonte von Alice Naber übernommen hat, ist für ihn ein absoluter Glücksfall. “Echt mega, dass ich den jetzt reiten darf! Um das mal klarzustellen: Er ist ein sehr gutes, aber auch sehr schwieriges Pferd. Eigentlich ein bisschen eigen und schnell angenervt. Ihn zu reiten ist eine große Herausforderung, aber ich kann so viel von ihm lernen. Ich werde diese Chance mit beiden Händen ergreifen.”

Mehr über Thierry

Thierry van Reine war als Sohn des Ex- und internationalen Eventingreiters Ramon van Reine schon im Kinderwagen auf allen großen Eventing-Turnieren dabei, auf denen auch Alice Naber-Lozeman zu sehen war.  Das Unternehmen ACSI von Ramon van Reine ist bereits seit 20 Jahren Sponsor von Alice Naber. Logisch, dass der kleine Thierry unbedingt Ponyreiten wollte. Das durfte er von seinen Eltern aus aber erst, als er sein A-B- und C-Schwimmabzeichen in der Tasche hatte. “Kein Wort mehr von Thierry zum Thema Ponyreiten. Sabine und ich dachten schon, das ist durch. Wir werden nie vergessen, wie er dann triumphierend im Schwimmbad mit seinem C-Abzeichen wedelnd auf uns zugerannt kam und rief: Und jetzt darf ich Ponyreiten!”, so Ramon van Reine.
Aus dem Ponyreiten im Reitstall wurde aus einmal die Woche schnell zweimal, dann dreimal und viermal. Irgendwann war dann die Zeit reif für sein erstes eigenes Pony: Sonja.
“Das war nicht einfach”, sagt Thierry, “ich brauchte fünf Turniere bis ich einen Punkt in der Dressur bekam, damit ich springen durfte! Und damals hatte sie immer wieder verweigert. Mit meinem nächsten Pony Monte Carlo lief es schon besser. Ich durfte aber von meinem Vater aus erst crossen, als ich die erste Z-Dressur und Z-Springen hatte. Letztendlich wurden es Z2-Dressur und ZZ-Springen”, so Thierry.
Als Thierry dann ins Gelände zum Cross durfte, wurde die Liebe zu diesem Sport erst richtig angefacht. Seit Ende 2016 richtete sich Thierry nach der Schule und Studium auf eine Laufbahn in der Jugend des Eventingsports ein. “Eine bleibende und inspirierende Lehre! Wahnsinn, was ich in diesem Sport alles kann und darf”, entschied sich Thierry.